CORONA - Formular ist online!!!

Das Antragsformular für die NRW-Soforthilfe ist jetzt online unter:

https://soforthilfe-Corona.nrw.de

CORONA - Antragsformular für die NRW-Soforthilfe

Liebe Leserinnen und Leser,

am Freitag, den 27.03.2020 soll das elektronische Antragsformular für die NRW-Soforthilfe online gehen. Unter dem nachfolgenden Link finden Sie schon jetzt die wichtigsten Fragen und Antworten.

https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

Passen Sie bitte alle auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Steuerberatungskanzlei Eva van Kan.

CORONA - Zuschussprogramm

CORONA - Zuschussprogramm
 
Liebe Leserinnen und Leser,
 
das sog. Soforthilfeprogramm für Kleinstunternehmen und Solo-Selbständige wird in diesen Tagen auf den Weg gebracht. Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW kündigt an, dass in den kommenden Tagen unter dem Link
 
www.wirtschaft.nrw/corona
 
Informationen und ein Antragsformular zur Verfügung gestellt werden.
 
Bitte achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund.
 
Ihr Team der Steuerberatungskanzlei Eva van Kan

CORONA - Kurzarbeitergeld - wichtige Informationen

Wichtige Information zur Lohnabrechnung bei Kurzarbeit!

 

Für die korrekte Erstellung der Lohnabrechnungen bei Kurzarbeit ist es erforderlich, dass wir über Arbeitsunfähigkeiten z.B. durch Krankheit Ihrer Arbeitnehmer sofort informiert werden. Die vom Arzt ausgestellte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist möglichst sofort bei uns einzureichen, da hier Besonderheiten in der Abrechnung bestehen. Eine spätere Berücksichtigung ist nicht bzw. nur sehr schwer möglich.

 

Liegt Ihnen für alle Arbeitnehmer die Zustimmung zur Kurzarbeit vor? Reichen Sie uns diese bitte ein.

 

Es ist möglich den von der Kurzarbeit betroffenen Arbeitnehmern einen freiwilligen Zuschuss zum Kurzarbeitergeld zu zahlen. Ein freiwillig gezahlter Zuschuss zum Kurzarbeitergeld kann beitragsfrei in der Sozialversicherung sein, wenn der Zuschuss zusammen mit dem Kurzarbeitergeld 80% des ausgefallenen Arbeitsentgeltes nicht übersteigt. Teilen Sie uns bitte mit, ob eine Abrechnung des Zuschusses in Ihrem Fall gewünscht ist.

 

Bei Arbeitnehmern mit der Steuerklasse 5 brauchen wir die Angabe (Geburtsurkunde) ob Kinder zu berücksichtigen sind. Diese Angabe entscheidet darüber ob Kurzarbeitergeld in Höhe von 67% (mit Kindern) und 60% (ohne Kinder) gezahlt wird.

 

Bitte achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund.

 

Ihr Team der Steuerberatungskanzlei Eva van Kan

CORONA - Erstattung Umsatzsteuer-Sondervorauszahlungen 2020

Die Finanzämter in NRW setzen auf Antrag die Sondervorauszahlungen für Dauerfristverlängerungen bei der Umsatzsteuer für krisenbetroffenen Unternehmen bis auf 0,- Euro fest.

Um eine schnelle Bearbeitung des Antrags zu gewährleisten, empfielt sich die elektronische Beantragung. Wir helfen Ihnen gerne dabei, wir sind für Sie da!

Ihr Team der Steuerberatungskanzlei Eva van Kan

CORONA - Steuerstundungen, Vollstreckungen und Herabsetzungen beim Finanzamt

Das Bundesministerium für Finanzen hat in einem BMF-Schreiben vom 19.03.2020 die steuerlichen Maßnahmen zur Berücksichtigung des Coronavirus konkretisiert.

 

Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt daher im Hinblick auf Stundungs- und Vollstreckungsmaßnahmen sowie bei der Anpassung von Vorauszahlungen für Steuern, die von den Landesfinanzbehörden im Auftrag des Bundes verwaltet werden, Folgendes:

 

  1. Die nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich betroffenen Steuerpflichtigen können bis zum 31. Dezember 2020 unter Darlegung ihrer Verhältnisse Anträge auf Stundung der bis zu diesem Zeitpunkt bereits fälligen oder fällig werdenden Steuern, die von den Landesfinanzbehörden im Auftrag des Bundes verwaltet werden, sowie Anträge auf Anpassung der Vorauszahlungen auf die Einkommen- und Körperschaft­steuer stellen. Diese Anträge sind nicht deshalb abzulehnen, weil die Steuerpflichtigen die entstandenen Schäden wertmäßig nicht im Einzelnen nachweisen können. Bei der Nachprüfung der Voraussetzungen für Stundungen sind keine strengen Anforderungen zu stellen. Auf die Erhebung von Stundungszinsen kann in der Regel verzichtet werden. § 222 Satz 3 und 4 AO bleibt unberührt.
  2. Anträge auf Stundung der nach dem 31. Dezember 2020 fälligen Steuern sowie Anträge auf Anpassung der Vorauszahlungen, die nur Zeiträume nach dem 31. Dezember 2020 betreffen, sind besonders zu begründen.
  3. Wird dem Finanzamt aufgrund Mitteilung des Vollstreckungsschuldners oder auf andere Weise bekannt, dass der Vollstreckungsschuldner unmittelbar und nicht unerheblich betroffen ist, soll bis zum 31. Dezember 2020 von Vollstreckungsmaß­nahmen bei allen rückständigen oder bis zu diesem Zeitpunkt fällig werdenden Steuern im Sinne der Tz. 1 abgesehen werden. In den betreffenden Fällen sind die im Zeitraum ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Schreibens bis zum 31. Dezember 2020 verwirkten Säumniszuschläge für diese Steuern zum 31. Dezember 2020 zu erlassen. Die Finanzämter können den Erlass durch Allgemeinverfügung (§ 118 Satz 2 AO) regeln.
  4. Für die mittelbar Betroffenen gelten die allgemeinen Grundsätze.

 

Weitere Neuigkeiten:

Die Finanzämter in NRW setzen auf Antrag die Sondervorauszahlung für die Dauerfristverlängerung bei der Umsatzsteuer für krisenbetroffene Unternehmen auf 0,- Euro fest.

Um eine schnelle Beantragung des Antrags zu gewährleisten, empfiehlt sich die elektronische Beantragung. Wir helfen Ihnen gerne dabei, wir sind für Sie da!

...

Ihr Team der Steuerberatungskanzlei Eva van Kan

CORONA - Informationen

Liebe Leserinnen und Leser,

 

der Corona-Virus beherrscht leider im Moment unseren Alltag und verursacht bei der Vielzahl der Unternehmen große Sorgen. Ich möchte Sie hierzu kurz informieren, welche Möglichkeiten momentan bestehen oder geplant sind, um die finanziellen Folgen ein wenig abzumildern. Der Staat hat hierzu einige Maßnahmen veranlasst, über die ich Sie gerne kurz informieren möchte:

 

Kurzarbeitergeld für Mitarbeiter:

Es besteht die Möglichkeit für Unternehmen Kurzarbeitergeld zu beantragen. Alle wichtigen Informationen erhalten Sie hierzu bei der Bundesagentur für Arbeit.

https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-arbeitgeber-unternehmen

 

Kredithilfen:

Sowohl die NRW Bürgschaftsbank als auch über die kfw-Bank sollen Kreditmittel zur Verfügung gestellt werden.

https://www.nrwbank.de/de/corporate/presse/corona-hilfe-nrwbank.html

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

 

Arbeitsrechtliche Auswirkungen:

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat die arbeitsrechtlichen Auswirkungen kurz erläutert.

https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/corona-virus-arbeitsrechtliche-auswirkungen.html

 

Steuerliche Maßnahmen:

Die Gewährung von Stundungen auf Steuerzahlungen werden erleichtert.

Vorauszahlungen können leichter angepasst und vor allem herabgesetzt werden.

Auf Vollstreckungsmaßnahmen von Seiten des Finanzamtes wird bei unmittelbar von den Auswirkungen des Corona-Viruses betroffenen Unternehmen bis 31.12.2020 verzichtet.

Auch sind Lösungen für die Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldungen und der Abgabe der Lohnsteueranmeldungen vorgesehen. Einzelheiten sind hierzu jedoch bisher nicht bekannt.

 

Tätigkeitsverbot und Verdienstausfall

Wer aufgrund des Infektionsschutzgesetzes einem Tätigkeitsverbot unterliegt und einen Verdienstausfall erleidet, ohne krank zu sein, erhält grundsätzlich eine Entschädigung.

https://www.lvr.de/de/nav_main/soziales_1/soziale_entschaedigung/taetigkeitsverbot/taetigkeitsverbot.jsp#section-2623193

 

Unterstützung des Selbständigen:

Selbstständige, deren Betrieb oder Praxis während einer angeordneten Quarantäne ruht, können nach § 56 Infektionsschutzgesetz bei der zuständigen Behörde einen „Ersatz der in dieser Zeit weiterlaufenden nicht gedeckten Betriebsausgaben in angemessenem Umfang" beantragen.

Problematisch ist die Lage der Selbstständigen, die selbst nicht von einer Quarantäne betroffen sind, denen aber die Umsätze wegbrechen. Für sie kann auch der angekündigte Notfallfonds für KMU interessant sein, der bei Verbindlichkeiten aus Miet- und Pachtverhältnissen helfen soll. Einzelheiten sind hierzu jedoch bisher nicht bekannt.

 

Ich habe mich bemüht, die wichtigsten Informationen für Sie kompakt darzulegen. Es ist im Einzelfall zu prüfen, welche Maßnahmen bei Ihnen greifen. Für Rückfragen und Hilfestellungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Wir haben  uns entschieden, für die nächsten Wochen keine persönlichen Beratungstermine anzubieten, um die Verbreitung des Virus nicht unnötig zu fördern. Gerne stehen wir Ihnen dafür telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Wir werden unsere Arbeiten wie gewohnt für Sie fortsetzen, auch wenn es vielleicht an der einen oder anderen Stelle einen Moment länger dauern kann. Bitte lassen Sie uns etwaige Unterlagen per Post oder auf elektronischem Wege zukommen. In Anlehnung an die Schließungen der Schulen und Behörden ist unsere Kanzlei erst einmal bis zum 19.04.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Bitte achten Sie auf sich und lassen Sie uns hoffen, dass wir diese Krise bald und schnell überstehen!

 

Ihr Team der Steuerberatungskanzlei Eva van Kan

 

Stand: 20.03.2020

Job-Angebot - Fachkraft für Steuererkl. und Jahresabschlüsse